HomeWerkeBiographieKontakt
deutschenglish

JENSEITS DES LICHTS

JENSEITS DES LICHTS war eine Auftragkomposition des Südtiroler Jugendblasorchesters (SJBO). Dabei wagte ich mich an ein Thema heran, dass mich schon seit Langem fasziniert. Es handelt sich dabei um das Phänomen der "Schwarzen Löcher". Diese im Weltraum verstreuten Objekte verfügen über eine dermaßen hohe Anziehungskraft, dass selbst das Licht davon angezogen und verschluckt wird. Sie geben bis heute den Wissenschaftlern Rätsel auf, und dienen vielleicht gerade deshalb den SciFi-Autoren seit jeher als Vorlage für die wildesten Spekulationen, was sich "dahinter" wohl verbergen mag. Das Werk beschreibt die - wenn auch von wissenschaftlicher Seite gesehen komplett wahnsinnige - Reise in ein solches Schwarzes Loch. Es beginnt ruhig, mystisch und etwas unheimlich. Mit Fortdauer des Werks nähert sich der Reisende dem Loch, die Anziehungskraft wird größer, die Musik schneller und hektischer. Dabei versuchte ich alle Eindrücke, die ich von dieser Erscheinung gesammelt habe, zu vertonen: am Anfang die majestätische Unnahbarkeit, die beginnende Anziehungskraft in quirligen Holzpassagen, die rasante Fahrt im Filmmusik-ähnlichen Mittelteil, das erschreckende Eintreten in das Schwarze Loch und die unwirkliche, merkwürdige Atmosphäre danach.
Art: Konzertwerk Grad: 5 Minuten: 9 Jahr: 2008 Verlag: Musikverlag Frank Instrumentation: Blasorchester
© copyright 2011 - Armin Kofler - All rights reserved | facebook | Impressum & Datenschutz